Warenkorb: 0 Produkte - 0.00 EUR

Call for Paper

Pendeln beansprucht immer mehr Lebenszeit, Umweltressourcen, Verkehrsraum und Nerven - im Stau oder in vollen Bussen und Bahnen. Haben Mobilitätsmanagement, räumliche Planung und stadtregionale Kooperationen irgendwelche „Rezepte“, um den gestiegenen Pendelaufwand zu begrenzen - oder wenigsten entspannter und gesünder damit zu leben?

Am 6. und 7. September 2018 findet unter dem Motto: „Das tägliche Hin und Her – wie lässt sich Pendelverkehr vermeiden, verlagern und verträglicher gestalten?“ an der Technischen Universität Hamburg-Harburg zum siebten Mal die Deutsche Konferenz zum Mobilitätsmanagement (DECOMM) statt.

Veranstalter der DECOMM 2018 in Hamburg ist die Deutsche Plattform für Mobilitätsmanagement e.V. (DEPOMM) gemeinsam mit der Metropolregion Hamburg und der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Unterstützt wird die DECOMM 2018 durch die Behörde für Umwelt und Energie und die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg sowie durch den Hamburger Verkehrsverbund (HVV), die Handelskammer Hamburg, das ILS - Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, ivm GmbH (Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt RheinMain) 

Alle Einzelheiten zum Call for Papers finden sich hier.

Am 5. und 6. Juli 2018 findet an der Bauhaus-Universität in Weimar ein interdisziplinäres Doktorand/innenkolloquium zur Wohnungsforschung statt. Promovierende aus Planungswissenschaften, Architektur oder Gesellschaftswissenschaften, die ein Thema im Feld der Wohnungsforschung bearbeiten, sind eingeladen, ihre Forschungen mit Gastkommentator/innen unterschiedlicher Disziplinen der Wohnungsforschung zu diskutieren.

Bewerbungsfrist: 15.4.2018

Alle Informationen finden sich hier.

Das Kolloquium ist Teil der Workshop-Reihe „Wohnungsfrage(n) ohne Ende“: Infos

Ansprechpartnerin: Lisa Vollmer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Managing manorial heritage: scaling and balancing of public and private issues

Date: 05.-07. October 2018
Venue: European University Viadrina, Frankfurt / Oder (Germany)

Scientific Committee: Prof. Arne Bugge Amundsen (University of Oslo), Britta Andersen (The Danish Research Centre for Manorial Studies, Gammel Estrup), Dr. Jonathan Finch (University of York), Dr. Göran Ulväng (Uppsala University), Prof. Ronnes Hanneke (University of Groningen), Prof. Paul Zalewski (European University Viadrina, Frankfurt/Oder)

The conference is focused on the issues of safeguarding, maintaining and management of manor houses in today`s Europe.  

Abstracts in English of max. 300 words (references excluded) as well as a brief biographical note with your title and institutional affiliation can be sent to: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!The deadline for abstract submission is May 20, 2018. Notification of acceptance will be sent in early June, 2018.

Further information: http://www.denkmalpflege-viadrina.de

This year we have the pleasure to offer two YPP Workshops as part of the 54th ISOCARP Congress, one in Bodø and one in Kristiansand, Norway.

KRISTIANSAND, 24-29 September 2018: Cool Planning in Southern Norway New Kristiansand - Development of a sustainable polycentric urban model

BODØ, 27 September - 1 October 2018: Cool and Connected: Planning Bodø through Urban Flows

ISOCARP is also looking for Coordinators for both workshops. Coordinators have to be ISOCARP members.

More information on the topic, logistics, tasks and application:
CALL FOR YPPS AND COORDINATORS BODØ AND KRISTIANSAND

Deadline for applications: 1 April 2018.

„Temporary local economies and urban quarter development“

Session within the frame of the Global Conference on Economic Geography 2018

Date and location: July 24 – 28, 2018, University of Cologne

Further information: https://www.gceg2018.com/call-for-sessions-and-papers/general-information.html

New deadline: March 29, 2018

Call for Papers für ein Schwerpunktheft zum Thema „Planung im Wandel – von Rollenverständnissen und Selbstbildern“ in der Zeitschrift „Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning“.

Die Einsendefrist für die Manuskripte ist der 15. April 2018 online über die Webseite der Zeitschrift (https://www.editorialmanager.com/rara/default.aspx)

Für inhaltliche Rückfragen oder die Diskussion von Ideenskizzen oder Entwurfsfassungen stehen Dr. Christian Lamker (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Dr. Meike Levin-Keitel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zur Verfügung, für organisatorische Fragen die Schriftleitung der Zeitschrift Prof. Dr. Andreas Klee (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

CfP_Planung im Wandel_deutsch

CfP_Planung im Wandel_englisch

Call for Papers für ein Schwerpunktheft zum Thema „Neue Herausforderungen für eine Integrierende Stadtentwicklung“ in der Zeitschrift „Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning“.

Die Einsendefrist für die Manuskripte ist der 31. Mai 2018 online über die Webseite der Zeitschrift (https://www.editorialmanager.com/rara/default.aspx).

Für inhaltliche Rückfragen oder die Diskussion von Ideenskizzen oder Entwurfsfassungen stehen Prof. Dr. Heike Herrmann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Jan Üblacker (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zur Verfügung, für organisatorische Fragen der Schriftleiter der Zeitschrift Prof. Dr. Andreas Klee (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

CfP_Integrierte Stadtentwicklung_deutsch

CfP_Integrierte Stadtentwicklung_englisch