Warenkorb: 0 Produkte - 0.00 EUR

Wettbewerbe

ECTP-CEU Young Planners Workshop

ECTP-CEU Young Planners Workshop 2017
&
12th Biennial of European Towns and Town Planners
Paris, June 2017

Cities, Olympic and Paralympic Games | And other Mega Events |How to learn from experience

The Young Planners Workshop 2017 will be concluded at the 12th Biennial of European Towns and Town Planners -12è Biennale Européene des Villes et des Urbanistes- to be held 27- 29 June 2017 in Paris & Plain Commune under the general title Villes et Jeux Olympiques et Paralympiques, bilans et prospective – Cities and Olympic and Paralympic Games, feedback and future -.

In the frame of the Biennial, the ECTP Young Planners Workshop is scheduled as a preliminary event of the Biennial in order to encourage debate amongst young planners.

The ECTP-CEU/XII Biennial organization encourages young planners throughout Europe to exchange experiences and ideas about European urban and regional challenges. To encourage their participation, the Biennial organization offers free admission for the Young Planners Workshop participants and the ECTP-CEU contributes to their travel expenses.

The workshop is spread over April-June in an “online” format; giving the opportunity to discuss in depth the projects in order to enrich final presentations in Paris at the Biennial. The final papers will be published in the post-Biennial e-book.

Submissions must be sent to Ignacio Peman, ECTP-CEU Young Planners Workshop Chair/coordinator before March, 10th 2017 to be selected:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Download the Young Planners 2017 Programme

The Young Planners Workshop 2017 will be concluded at the 12th Biennial of European Towns and Town Planners -12è Biennale Européene des Villes et des Urbanistes- to be held 27- 29 June 2017 in Paris & Plain Commune under the general title Villes et Jeux Olympiques et Paralympiques, bilans et prospective – Cities and Olympic and Paralympic Games, feedback and future -.

In the frame of the Biennial, the ECTP Young Planners Workshop is scheduled as a preliminary event of the Biennial in order to encourage debate amongst young planners.

The ECTP-CEU/XII Biennial organization encourages young planners throughout Europe to exchange experiences and ideas about European urban and regional challenges. To encourage their participation, the Biennial organization offers free admission for the Young Planners Workshop participants and the ECTP-CEU contributes to their travel expenses.

The workshop is spread over April-June in an “online” format; giving the opportunity to discuss in depth the projects in order to enrich final presentations in Paris at the Biennial. The final papers will be published in the post-Biennial e-book.

Submissions must be sent to Ignacio Peman, ECTP-CEU Young Planners Workshop Chair/coordinator before March, 10th 2017 to be selected: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   


Bundeswettbewerb "Klimaaktive Kommune 2017"

Kommunen und Regionen sind deutschlandweit aufgerufen, sich mit vorbildlichen Projekten zum Klimaschutz und zur Klimafolgenbewältigung am Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2017“ zu beteiligen.

Bewerbungsschluss ist der 15. April 2017.

Gefragt sind erfolgreich realisierte und wirkungsvolle Aktivitäten, wie klimagerechtes Bauen und Sanieren, urbanes Grün, klimafreundliche Mobilität, Suffizienz oder überregionales Klimaengagement und vieles mehr. Auf die Gewinner wartet ein Preisgeld von je 25.000 Euro für weitere Aktivitäten zum Schutz des Klimas und zur Anpassung an den Klimawandel. 

Initiiert wird der Wettbewerb vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und dem Deutschen Institut für Urbanistik. Kooperationspartner sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund. 

Bewerbungen sind in drei Kategorien möglich:

Kategorie 1 „Kommunale Klimaprojekte durch Kooperation“
Kategorie 2 „Klimaanpassung in der Kommune“
Kategorie 3 „Kommunale Klimaaktivitäten zum Mitmachen“

Bewerbungsformulare sowie detaillierte Informationen zu den einzelnen Kategorien stehen ab sofort unter www.klimaschutz.de/wettbewerb2017 bereit.

Teilnahmeberechtigt sind Städte, Gemeinden und Landkreise sowie Regionen. Es gibt keinen Ausschluss für Teilnehmende oder Projekte vorheriger Wettbewerbsrunden. Gewinnerkommunen der Vorjahre können sich mit neuen Projekten bewerben. 

Die Preisverleihung findet voraussichtlich am 22./23. Januar 2018 in Berlin im Rahmen der 10. Kommunalen Klimakonferenz statt, dort werden die Gewinner öffentlich bekannt gegeben und prämiert.

Tag der Architektur 2017: Architektur schafft Lebensqualität

Tag der Architektur am 24. und 25. Juni 2017 – „Architektur schafft Lebensqualität“

Unter dem bundesweiten Motto „Architektur schafft Lebensqualität“ führt die Architektenkammer Berlin am 24. und 25. Juni 2017 den „Tag der Architektur“ durch. Dem architekturinteressierten Publikum bietet er die Gelegenheit, an einer Vielzahl von Führungen durch private und öffentliche Gebäude, Innenräume und Freianlagen teilzunehmen und Baukultur zu erleben. Im Rahmen von Veranstaltungen in den offenen Büros kann zudem ein Blick hinter die Kulissen der Architekturschaffenden geworfen werden.

Die Architektenkammer Berlin lädt interessierte Kammermitglieder aller Bundesländer ein, bis zu drei fertig gestellte Projekte mit Standort in Berlin einzureichen. Mitglieder der Berliner Architektenkammer können sich mit einem offenen Büro beteiligen.

Die Anmeldung ist noch bis zum 31. Januar 2017 unter www.ak-berlin.de möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen unter www.ak-berlin.de

Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2017

Im November 2016 wird der bdla den 13. Wettbewerb um den Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis ausloben. 

Mit dem Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis werden beispielhafte Projekte und deren Verfasser ausgezeichnet. Gegenstand ist eine sozial und ökologisch orientierte Siedlungs- und Landschaftsentwicklung sowie eine zeitgemäße Freiraumplanung. Gewürdigt werden herausragende, auch konzeptionelle Planungsleistungen, die ästhetisch anspruchsvolle, innovative, ökologische Lösungen aufweisen.

Die Auslobungsunterlagen werden unter http://www.deutscher-landschaftsarchitektur-preis.de bereitgestellt.

Die Bewerbung erfolgt im Online-Verfahren. Es wird eine Verwaltungsgebühr erhoben. Die Einreichungsfrist endet am 24. Januar 2017.

Otto-Borst-Preis 2017

Forum Stadt - Netzwerk historischer Städte e.V. lobt zum siebten Mal den Otto-Borst-Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses aus. Durch die Verleihung will der Verein den wissenschaftlichen Nachwuchs in den Fachgebieten Stadtgeschichte, Stadtsoziologie, Denkmalpflege und Stadtplanung fördern. Mit dem Preis, der im zweijährigen Turnus vergeben wird, sollen herausragende Leistungen in diesen Fachgebieten prämiert werden. 

Stichtag der Einreichung: 28. Februar 2017

Information: Auslobungwww.forum-stadt.eu