Warenkorb: 0 Produkte - 0.00 EUR

Aufgaben & Ziele

Im Arbeitskreis Städtebau in der SRL soll es darum gehen, Positionen, Erkenntnisse und gute Beispiele zu genau diesem Verhältnis zwischen Stadtplanung und Städtebau auszutauschen. Einige Fragestellungen können dazu beitragen, dies noch weiter zu verdeutlichen:

  • Erfüllt qualitätvoller Städtebau vorrangig ästhetische Anforderungen oder spiegelt er auch soziale, ökonomische und ökologische Dimensionen wieder? Wie werden diese bestimmt und gewichtet?
  • Führen die Integration verschiedener Disziplinen und sorgfältige Beteiligungsverfahren zu besseren städtebaulichen Ergebnissen oder nur zu einer anderen Akzeptanz von Ergebnissen gleich welcher Qualität? Welches sind die Maßstäbe dafür?
  • Welchen Beitrag leisten bisher die Stadt-, Regional- und Landesplaner zur Debatte über Baukultur?
  • Können wir Qualitätskriterien für Städtebau benennen, auf die wir uns im Alltag berufen können: in einem politischen Ausschuss, im Dialog mit einem Projektentwickler oder Finanzierungsinstitut, im interdisziplinären Diskurs über eine räumliche Lösung für ein Planungsproblem?


Ein AK Städtebau im SRL soll bundesweit zugänglich sein, als Diskussionspartner zur Verfügung stehen und in den Regionalgruppen reflektiert werden. Wir sollten einen Internet gestützten Dialog führen über diese und andere Fragen, eine Literatur- und Projektsammlung einrichten oder mindestens Links zu anderen entsprechenden Sammlungen herstellen. Untereinander sollten wir uns über Wettbewerbe, Modellvorhaben, gute Einzelprojekte u.ä. informieren. Auf den Halbjahres- und Jahrestagungen sollten wir eine „Extra-Stunde“ zusammen verbringen, ein Projekt besichtigen, eine Position erarbeiten. Im Laufe der Zeit können so Treffen in allen Regionalgruppen stattfinden. Der AK Städtebau wird regelmäßig in SRL-Intern in der PLANERIN berichten und dabei auch einzelne Projekte vorstellen. Darüber hinaus wird angeregt, in der PLANERIN Projekte zu präsentieren. Sie soll auf Projekte aufmerksam machen und von Mitgliedern mit Beiträgen über als gut empfundene Planungsprozesse und bauliche Ergebnisse gefüllt werden. Ein Ziel könnte sein, dass die SRL dann ein Planungshandbuch über städtebauliche Qualität in der Bundesrepublik heraus bringt, das neue Maßstäbe setzt. Auf jeden Fall sollte die SRL eine Plattform bieten für den Dialog zwischen ähnlich gesinnten Mitgliedern und Kolleginnen und Kollegen, die nicht nur an einer hohen Prozessqualität, sondern auch einem nachhaltig qualitätvollen räumlichen Ergebnis eines Planungsvorgangs interessiert sind.

  • Nach oben