Warenkorb: 0 Produkte - 0.00 EUR

Dokumentation

Hinweis in eigener Sache: 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die hier aufgeführten Vorträge liegen i.d.R. in der SRL-Geschäftsstelle vor und können Ihnen auf Anfrage zugesendet werden. Diese sind aus Urheberrechtsgründen nur zur privaten oder wissenschaftlichen Nutzung freigegeben, eine öffentliche Verwendung ist nicht zulässig. Deshalb sind sie auch nicht im Internet allgemein zugänglich. 

 


Bericht der RG Nordrhein-Westfalen (PLANERIN 4/2016)
Autoren: Markus Ulrich, Katje Veil


Protokoll der Mitgliederversammlung der SRL-Regionalgruppe Nordrhein-Westfalen am 4. März 2016 in Köln
Autorin: Dr. Katja Veil 


Studium - und dann? Perspektiven im Berufsfeld Stadt, Regional- und Landesplanung
Autorin: Roswitha Kirsch-Stracke, 28. Mai 2015


Protokoll der Mitgliederversammlung der SRL-Regionalgruppe Nordrhein-Westfalen am 6. März 2015 in Dortmund
Autoren: Carolin Lüke, Dr. Katja Veil 


Protokoll der Mitgliederversammlung der SRL-Regionalgruppe Nordrhein-Westfalen am 14. Februar 2014 in Essen
Autoren: Dr. Katja Veil, Carolin Lüke, Denise Nelkert 


Jahresbericht 2013 der Regionalgruppe Nordrhein-Westfalen
PLANERIN 4/2013; Autoren: Dr. Katja Veil, Carolin Lüke, Tobias Meier


Protokoll der Mitgliederversammlung der SRL-Regionalgruppe Nordrhein-Westfalen am 18. Januar 2013 in Wuppertal

Autoren:  Olaf Kasper, Torsten Stamm, Dr. Katja Veil, Carolin Lüke, Tobias Meier


Dokumentation der Veranstaltung "Fläche sparen durch Umnutzung! Forum Stadtbaukultur Dortmund" am 26. November 2012 auf dem Info-Center des Geländes der Westfalenhütte in Dortmund

Revitalisierung von Gewerbe- und Industriegebieten. Instrumente und Verfahren
Autor: Prof. Dr. Rolf Heyer, NRW:URBAN, Dortmund 

Umgang mit ehemaligen Industrieflächen in Dortmund
Autor: Ludger Wilde, Fachbereichsleiter des Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes, Stadt Dortmund 

Programmflyer


Jahresbericht der Regionalgruppe Nordrhein-Westfalen

PLANERIN 5/2012; Autoren: Torsten Stamm, Olaf Kasper, Tobias Meier


Stellungnahme der SRL-Regionalgruppe NRW zum Entwurf des Sachlichen Teilplans "Großflächiger Einzelhandel"im LEP NRW

17. September 2012
Autor: Torsten Stamm


Kurzbericht SRL-Hausbesuch der RG NRW : STELLWERK - Studio für Kulturdesign

am 4. September 2012
Autor: Torsten Stamm


Die Regionalgruppe NRW bei Facebook: 

http://www.facebook.com/#!/groups/261355877675/


Protokoll der Mitgliederversammlung der Regionalgruppe NRW 2012

Gelsenkirchen, 20. Januar 2012
Autoren: Olaf Kasper, Tobias Meier, Torsten Stamm

Protokoll


Protokoll der Mitgliederversammlung der Regionalgruppe NRW 2011

Köln, 28. Januar 2011
Autor: Wolfram Schneider

Protokoll


Bericht über den Hausbesuch der RG NRW beim ILS am 13. Juli 2010

Autor: Olaf Kasper

Bericht
(PDF-Dokument, ca. 87,9 KByte)


Kurzbericht SRL-Planungstreff Rheinland, 28. April 2010 - "STAP - Stadtentwicklung für junge Bürger"

Autor: Torsten Stamm

Planungstreff Rheinland, 28.4.2010
(PDF-Dokument, ca. 78,6 KByte)


Kurzbericht SRL-Stadtspaziergang Gladbeck - eine Autobahn mitten durch die Stadt... (April 2010)

Autor: Marion Ziemann

Stadtspaziergang Gladbeck
(PDF-Dokument, ca. 407,4 KByte)


Landesplanungsgesetz in Nordrhein-Westfalen wird überarbeitet

Bericht über die Anhörung zum Gesetzentwurf im Februar 2010

Bericht Landesplanungsgesetz NRW
(PDF-Dokument, ca. 50,3 KByte)


Stellungnahme der SRL-Regionalgruppe Nordrhein-Westfalen zum Entwurf der Änderung des Gesetzes zur Landesplanung NRW

Autor: Jens Nyhues, Torsten Stamm, Marion Ziemann

Stellungnahme RG NRW vom 25. Januar 2010
(PDF-Dokument, ca. 29,0 KByte)


Bericht zur Mitgliederversammlung der SRL-Regionalgruppe NRW am 20. November 2009 in Hamm

MV-Bericht der RG NRW, 20.11.2009
(PDF-Dokument, ca. 149,0 KByte)


Die SRL-RG NRW zu Gast in ... Aachen, 21. August 2009

Bericht
(PDF-Dokument, ca. 741,0 KByte)


Forum Stadtbaukultur in Dortmund am 31. März 2008

Bericht
(PDF-Dokument, ca. 58,8 KByte)


Wohnungsmarktbeobachtung in Krefeld - Tagungsdokumentation und Thesenpapier zum SRL-Planertreff Rheinland am 27. März 2007

Bericht
(PDF-Dokument, ca. 1,5 MByte)


SRL-Stellungnahme zum Entwurf eines neuen Einzelhandelserlasses, 27. Februar 2008

Autor: Jens Nyhues, Torsten Stamm

Die SRL hat im Februar 2008 eine Stellungnahme zum „Entwurf des gemeinsamen Runderlasses des Ministeriums für Bauen und Verkehr und des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen „Ansiedlung von Einzelhandelsgebieten; Bauleitplanung und Genehmigung von Vorhaben (Einzelhandelserlass)“ verfasst und der Landesregierung zugeleitet.

Stellungnahme
(PDF-Dokument, ca. 241,0 KByte)


Benachteiligte Bevölkerungsgruppen in "sozialen Brennpunkten"

Thesenpapier zum SRL-Planerstammtisch am 4. Mai 2004

Protokoll
(PDF-Dokument, ca. 19,9 KByte)


EU-Förderprogramme für Stadt-, Regional- und Landesplanung. Beiträge zur Veranstaltung vom 12. März 2004

Bericht
(PDF-Dokument, ca. 1,9 MByte)


Diskussionspapier "Einzelhandelskonzepte in Stadt und Region"

SRL-Planungstreff Rheinland 1. März 2004

Autor: Torsten Stamm

Protokoll
(PDF-Dokument, ca. 97,8 KByte)


Stellungnahme der RG NRW zur Novellierung des Baumkammergesetzes NRW, 26. Mai 2003

Autor: Reinhard Drees, SRL

Stellungnahme der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung -- SRL e.V., Regionalgruppe NRW zur Novellierung des Baukammergesetzes in NRW:

Zu § 1 (4): letzter Halbsatz: statt...., insbesondere die Erarbeitung städtebaulicher Pläne"
neu: ....... städtebaulicher Planungen".

Begründung: Städtebauliche Pläne umfassen im Sprachgebrauch lediglich die gestalterischen Pläne. Da die Berufsaufgabe die gestaltende, technische, wirtschaftliche, ökologische und soziale ........ umfassen, können für diese Bereiche auch Planungen erstellt werden.

Zu § 3: Stadtplanerliste. Hier möchten wir auf die "Richtlinie zur Eintragung von Stadtplanerinnen und Stadtplanern nach dem Hessischen Architekten- und Stadtplanergesetz (H ASG), -- Stand 13. August 2002" verweisen, sowie die "Fortbildungsverordnung (Anlage 1 zur Hauptsatzung)".

Begründung: Die SRL hat gemeinsam mit dem Ausschuss "Stadtplanung" der AKNW sowie der BAK und dem BDA-Arbeitskreis "Stadtplaner" gemeinsam Richtlinien für die Ausbildung und praktische Tätigkeit erarbeitet und als Grundlage für eine bundeseinheitliche Regelung beschlossen. Das HASG hat diese in seiner Richtlinie übernommen, was insbesondere in den direkten Übernahmen der Anlagen 1 bis 6 zum Ausdruck kommt. (Richtlinie und Fortbildungsverordnung HASG ist als Anlage beigefügt)

zu § 4 (1): Hierzu möchten wir noch einmal auf das gemeinsame Arbeitspapier von SRL, AKNW, BAK und BDA verweisen, welches ein klares Ausbildungsprofil formuliert hat.

zu zweites c: Wenn eine Auflistung verschiedener Studienrichtungen erfolgt, dann sollte Geografie als "branchenverwandter" Zweig mit aufgelistet werden, so wie es später in der Begründung auch genannt wird.

zu d): Dieser Punkt ist überflüssig, da die vorherige Liste abschließend ist.

Begründung: Die Untersuchung der SRL für alle deutschen Hochschulen hat ergeben, dass weitere Studiengänge über die genannten hinaus nicht bekannt sind. Das zuvor genannte Ausbildungspaket für Stadtplaner macht es andererseits gleichgültig, wo das Studienwissen erworben wird; entscheidend ist die Erfüllung des Nachweises des Anforderungsprofils. Wenn d) bleiben soll, sollte die Formulierung lauten: "eine gleichwertige Ausbildung in anderen Studienrichtungen, die auch zur Erstellung städtebaulicher Planungen befähigt".

Nächster Absatz nach d): muss die "mindestens zweijährige praktische Tätigkeit" innerhalb oder / und außerhalb der Lehrtätigkeit / Hochschule liegen?

Begründung: Klärung erforderlich, damit die Eintragungsausschüsse eine eindeutige Beurteilungsgrundlage haben.

Zu § 14 (1) 7: "Wettbewerbs zu fördern ...." sollte es heißen: "Architektenwettbewerbe ...".

Begründung: Der Begriff "Wettbewerb" wird in der Öffentlichkeit immer als Preiswettbewerb verstanden; "Architektenwettbewerb" meint aber den geistigen Qualitätswettbewerb.

zu § 22 (2) 7: "an Wettbewerben sich ...." gilt wie Punkt vor: "an Architektenwettbewerben sich..... ".

zu § 25 (1):
"Die Architektenkammer bildet einen Eintragungsausschuss".

Wenn das einen wörtlich gemein ist, sollte es im Plural (".... bildet Eintragungsausschüsse ....") erwähnt werden.

Begründung: Zurzeit tagen zwei Eintragungsausschüsse; zu Beginn der 90er Jahre hat es auch schon einmal drei gegeben.

zu § 26 (2): "Die Sitzungen des Eintragungsausschusses ...". In Logik zum Vorherigen: "Die Sitzungen der Eintragungsausschüsse ....".

SRL - Regionalgruppe NRW
Reinhard Drees
Architekt BDA, Stadtplaner SRL
Vennhofallee 97
33689 Bielefeld

Tel.: 05205-3230
Fax: 05205-22679
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Factory-Outlet-Center Roermond - Entwicklung, Erfahrung (Er)Folgen

Beiträge zur Veranstaltung am 27. September 2002

Bericht
(PDF-Dokument, ca. 1,3 MByte)

  • Nach oben