Warenkorb: 0 Produkte - 0.00 EUR

Call for Paper

17. Jahrestagung des Arbeitskreises „Mobilität und Verkehr“ in Kooperation mit dem Pegasus-Netzwerk und Abschlusskonferenz des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes QuartierMobil, 7./8. Mai 2020, Goethe-Universität in Frankfurt a.M.

Call for Paper

Bitte senden Sie Ihre Beitrags- und Postervorschläge (inklusive Zielen, empirischen Grundlagen und wesentlichen Ergebnissen sowie einer Zuordnung zu den Schwerpunkten a bis e) unter Angabe des angedachten Präsentationsformates in einer Zusammenfassung von ca. 250 Wörtern bis zum 30. September 2019 per Mail an das Organisationsteam, das Ihnen auch für Rückfragen zur Verfügung steht: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

am 17. und 18. März 2020 in Braunschweig

Veranstalter: 
Johann Heinrich von Thünen-Institut,
Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei
Institut für Ländliche Räume

Abstracts und Reviewprozess:

  • Ab sofort: Word- und OpenDocument-Vorlage für Vortragsvorschläge und Poster verfügbar unter: https://MobilEr2020.thuenen.de
  • Bis zum 30.09.2019: Einreichen Ihrer Vortrags- und Postervorschläge auf Basis der Vorlage an:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ab 31.10.2019: Rückmeldung über die Auswahl durch das Programmkomitee

Alle Informationen unter: https://mobiler2020.thuenen.de
Ansprechpartnerin: Dr. Melanie Herget, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

OPEN CALL:
Ideenkonkurrenz für junge Architektur – mit Ausstellung

Im Mai 2016 hat das Architekturschaufenster e. V. zusammen mit dem K3 Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe und der Architektenkammer, Kammerbezirk Karlsruhe, mit Hier sind wir!eine Tagung für junge ArchitektInnen veranstaltet und gleichzeitig im Rahmen eines Open Calls jungen ArchitektInnen und Architekturbüros eine Plattform geboten, sich und ihre Arbeit im Rahmen einer Ausstellung der Öffentlichkeit vorzustellen. 2017 haben wir dieses Format mit einer konkreten Frage weitergeführt: Wie wollen wir in Zukunft in dieser Stadt leben? – Hier wohnen wir!Zum ersten Mal konnten wir auch ein Preisgeld an drei Gewinner vergeben.

In der dritten Runde des Open Calls stellen wir, gemeinsam mit dem K3 Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe, der Architektenkammer und der Karlsruher Fächer GmbH eine konkrete Entwurfsaufgabe.

Alle Informationen finden Sie hier: https://www.architekturschaufenster.de/#!/2019/05/03/open-call-3-hier-arbeiten-wir/

 


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok