Freitag, 9.9. und Samstag, 10.9.2022

Das Gesicht der Stadt Esslingen hat sich in den ersten Dekaden dieses Jahrhunderts auf beiden Seiten des Neckars deutlich und mit großer Dynamik verändert. Die Neue Weststadt ist mit ihrer Größe von über 12 ha das aktuell bedeutendste Stadtentwicklungsprojekt der Stadt. Zentrumsnah zwischen Reben und Neckar entsteht auf dem ehemaligen Gewerbe- und Bahnhofsareal ein urbanes Quartier gemischter Nutzung. Diese Konversions- und Neubauvorhaben bilden mit einem „klassischen“ Bahnhofsviertel ein Aufeinandertreffen von Bestandserneuerung und Neubau-Aufwertung. Eine größere Aufmerksamkeit erfährt das Gebiet unter anderem durch den spektakulären Entwurf des Bürogebäudes „The Milestone.“ Mit dem aktuellen IBA-Vorhaben „Stadt im Fluss I das WestEnd“ bekommt der langjährige Transformationsprozess einen weiteren Schub. Entstehen soll ein verdichtetes Quartier zwischen Neubau und Bestand mit experimentellen Wohnformen, Gründerzentrum und eigener Energiegewinnung. Unmittelbar auf der anderen Seite des Flusses wurde 2001 die Pliensauvorstadt in die Soziale Stadt aufgenommen. Bis zum Ende des Förderzeitraums wurden zahlreiche investive und nicht-investive Projekte zur Erneuerung der Infrastruktur und Verbesserung des Zusammenlebens erfolgreich umgesetzt. Eine Besonderheit ist, dass das Gebiet auch nach Förderabschluss im Fokus der Stadterneuerung geblieben ist und außerdem geschaffene Verwaltungs- und Beteiligungsstrukturen beibehalten wurden.

Im Werkstattgespräch wird in Vorträgen, Diskussionen und Begehungen ein Blick auf die Ziele und die jeweiligen deutlich unterschiedlichen Treiber und Instrumente der Stadterneuerung in beiden Gebieten geworfen.

Einladung & Programm

Anmeldung bitte an die SRL-Geschäftsstelle: info@srl.de
(Max. Zahl der Teilnehmenden: 20)

Veranstaltungsort:
Technisches Rathaus Esslingen, Ritterstraße 17, 73728 Esslingen am Neckar