Warenkorb: 0 Produkte - 0.00 EUR

Dokumentation - AK Stadtumbau

Die stagnierende wirtschaftliche Entwicklung führte Ende der 90er Jahre in vielen ostdeutschen Städten zu einem wachsenden strukturellen Wohnungsleerstand – städtische Teilbereiche drohten ihre Funktionalität und Attraktivität zu verlieren und sozial wie baulich zu verfallen. Die rückläufige Bevölkerungsentwicklung, wirtschaftsstrukturelle Probleme und hohe Arbeitslosigkeit führten insbesondere in peripheren Mittel- und Kleinstädten Ostdeutschlands zu starken Schrumpfungsprozessen.
 
Stadtentwicklung wurde in vielen ostdeutschen Städten als Stadtumbau begriffen, der sowohl Rückbaumaßnahmen als auch die gezielte Aufwertung des Bestandes umfasst, um die Stadtstruktur an den Schrumpfungsprozess anzupassen. Für diese Aufgaben hat der Bund dem Programm „Stadtumbau Ost“ von 2002-2009 insgesamt 2,5 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt. Das Programm wurde auf Grund der anhaltenden Schrumpfungsprozesse in eine zweite Förderperiode (2010-2016) überführt.
 
Auch in einigen westdeutschen Städten haben Wirtschaftsstrukturkrisen und demografischer Wandel zu einer „Stadtentwicklung ohne Wachstum“ geführt, die einen Stadtumbau notwendig machte. Dieser konzentrierte sich auf den Abriss nicht mehr notwendiger Gebäude und die Nachnutzung frei werdender Flächen – insbesondere in den Innenstädten. Der Bund startete 2004 das Förderprogramm „Stadtumbau West“ und stellte bis 2009 insgesamt ca. 750 Mio. € zur Verfügung. Das Programm setzte der Bund in den folgenden Jahren fort.

 



Bericht des AK Stadtumbau (PLANERIN 6/2016)

Autor: Thomas Thurn

Bericht


Werkstattgespräch des AK Stadtumbau am 24.8.2013 in Wolfsburg

Stadtumbau in einer jungen Industriestadt

Bericht


Werkstattgespräch des AK Stadtumbau am 12.6.2010 in Bremerhaven

Typische Herausforderungen des Stadtumbau West am Beispiel Bremerhavens

Bericht


Werkstattgespräch des AK Stadtumbau am 15.9.2007 in Fulda

Was können Stadtumbau West und Ost voneinander lernen?

Bericht


Werkstattgespräch des AK Stadtumbau am 21.1.2006 in Berlin

Strukturförderperiode der EU 2007 bis 2013: Neues Geld Neue Chancen für den Stadtumbau?

Bericht


Werkstattgespräch des AK Stadtumbau am 8.1.2005 in Berlin

Zusammenarbeit der Wohnungsunternehmen und der Stadt als Grundlage einer erfolgreichen Stadtumbaupraxis

Bericht


Werkstattgesprächdes AK Stadtumbau am 16.3.2004 in Berlin

Lückenlösungen - Zwischennutzungen im Stadtumbau

Bericht


Werkstattgespräch des AK Stadtumbau am 18.01.2003 in Berlin

Kooperation für den Stadtumbau - Zusammenarbeit der Wohnungsunternehmen und der Stadt

Bericht


Werkstattgespräch des AK Stadtumbau am 19.10.2002 in Naumburg

Stadtumbau-Ost / Stadtumbau-West - Was können wir voneinander lernen?

Bericht


Werkstattgespräch des AK Stadtumbau am 29.06.2002 in Berlin

Stadtumbau in der Metropole London und den ehemaligen Industriestädten Glasgow und Manchester - Bericht von der SRL- Exkursion nach Großbritannien

Bericht


Werkstattgespräch des AK Stadtumbau am 13.04.2002 in Dessau

Stadtumbau in Sachsen-Anhalt - Umgang mit der Verfügbarkeit von Flächen und Räumen

Bericht


Werkstattgespräch des AK Stadtumbau am 12.01.2002 in Berlin

Stadtumbaukonzepte im Spannungsfeld zwischen städtebaulichen Zielen und wohnungswirtschaftlichen Erfordernissen - erste Erfahrungen im Land Brandenburg

Bericht


Werkstattgespräch des AK Stadtumbau am 20.10.2001 in Leipzig

Stadtumbau - von der Theorie zur Praxis

Bericht


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.